Counterstreich

regennass lässt du dein haar
in wildem taumel auf die knie fallen.

ich applaudiere exaltiert,
um mich gekonnt aus der affäre zu ziehen.

nebenan laufen gekreuzte straßen
meilenweit auseinander. asphalt an asphalt.
eine vermählung der kälte im flirrenden
licht der morgendämmerung.

nein, es ist keine liebe.
es ist das verlangen, was mich verteibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.