ich brauche jemanden der für sich spricht.

ich habe imens viel tüll in meinem mund. heraus kommen phrasen und halbwahre nettigkeiten, aber ich meine es meist nett oder habe einfach keine meinung. ich lache verhalten oder zu laut und meine das alles doch garnicht ernst. ich hasse ja niemanden, aber ich habe die schnauze oft voll. ich bräuchte dringend jemanden der mich vertritt, ich will nen munddouble und jemanden, der alle meine termine auf nachher verlegt. viel nachher. ich will ne gelbe pelzmütze, wo lebt. der soll so passanten beleidigen und mit steinchen auf die werfen. und wenn die mich dann anmachen – alter dann ich hab ne axt. ne verfickte riesenaxt. auch aus tüll. im regen total unzugebrauchen.

aber das pelztierechen IST cool. das heisst… sagen wir mal… schnabou. ja, also. schnabou ist mehr so mein bester freund geworden, weil wir auch zusammen im krieg waren.
in kambodscha. bei diesen roten krähen oder wie die hiessen. aber die haben immer so gebrüllt, die hat man nie verstanden. die stimme überschlägt sich bei den asiaten auch total schnell. viel schneller als bei so kartoffeln wie mir. jedenfalls hab ich da den schnabou lieb gewonnen, der hat aspirin getickt damals. und wegen dit rumjeschreie – na ihr versteht schon.
ich hab mitm rauchen aufgehört damals, war keine gute idee, aber nu bin ich halt nichtraucher. wenn man einmal damit angefangen hat kann man auch nicht mehr anders.

der schnabou und ich haben dann den herbst erfunden um die leute vom sommer abzulenken und sich rückwirkend auf den so richtig zu freuen. quasi wie ein weltraum-zeit-taxi. ist unsere neue geschäftsidee, weil sich ja mit design kaum die miete und die ganzen drogen bezahlen lassen. auch selbst wenn man keine nimmt. alles nicht so einfach geworden, in dieser zeit, wo man alles machen kann aber auch nichts echt muss und vor allem dann auch nie was wirklich will. ausser sommer und ruhe eben.

der schnabou trinkt am wochenende mit mir. dann lalle ich wenigstens den mal voll. und gott redet auch nur zu mir, wenn ich hart besoffen bin.
bilde ich mir jedenfalls ein. aber an jeder legende ist ja immer ein fünkchen wahrheit dran und so. schön mit dem regen.

ich bin nur so eingebildet, weil ich so unglaublich viel fanstasie habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.