Der Nächste. Bitte.

Seit mehr als 20 Jahren schreibe ich jetzt und bis jetzt habe ich immer gesagt, ich will das nicht für Geld machen. Ich glaube das heißt auch so viel wie „Ich habe Angst es für Geld zu versuchen, weil ich dann keine Ahnung habe, wie ich damit umgehen soll, wenn ich scheitere.“ Ich weiß nicht ob ich 224 Seiten voller zusammenhängender Sätze und spannender Plot-Twists schreiben kann… und bis jetzt drücke ich mich ganz wunderbar davor es ernsthaft auszuprobieren.

Meine Geschichten sind ja eher gedacht wie n Album. Nur kann ich kann halt nicht singen und kann auch kein Instrument. Wenn, dann ich bekäme vielleicht Konzept-Album von 60 Minuten zusammen. Mit Stücken, so echt und so wahr, wie der Abend in der Bar mit deinen Freunden. Mit der Geschichte aus der siebten Klasse, die ihr euch alle paar Jahre wieder erzählt und sie jedes Jahr besser wird. So rein und pur wie die Zeit, die ihr miteinander verbringt. Weil sie nie langweilig und nie unnütz ist, selbst wenn kaum ein ernstes Wort gesprochen wird und ihr mal wieder nicht die Welt rettet.

Ich will wieder nachts draußen stehen und seufzen. Ich will nicht arbeiten für Kram an den ich nicht glaube und der mich nicht interessiert. Ich will nicht betrunken aus dem Club taumeln, sondern einfach so atmen und starren. Dasitzen und zeichnen; denken an alles und nichts zugleich. Nachts nach Hause laufen und dieses komische Ding von Veränderung fühlen. Kalte Luft atmen und Angst vor Morgen haben, aber gute.

I should have listened to you when you said
nothing will make this easier.
I should have listened to you when you said
running won’t get you away from this.
It follows wherever I go
It follows wherever I go.

Neulich habe ich das erste Mal vor echtem Publikum gelesen. Freunde. Kollegen. Eine handvoll Fremde. Mein erstes Konzert quasi. Der eine Abend hat mir mehr Spaß gemacht, als die letzten Jahre arbeiten zusammen.

Ich will auch gar nicht die Welt retten, mir würde meine eigene schon reichen. Im März bin ich raus. Im April schreibe ich endlich das Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.