Stroboskop-Horoskop

In die falsche Richtung geatmet, im Kreis gedacht und dann los. Mit leichtem Schritt entführt unser Held und aller Liebling der Dünne das scheue Mädchen auf die Tanzfläche, hält sie zart an der Hand und wartet. Das Licht geht aus, die anderen Gäste verlassen (zu recht) das Parkett und nach gefühlten Wochen geht die Nebelmaschine vorsichtig an und das Spiel beginnt.

Langsam bewegen sich die Körper zum zuckenden Flirren der Nacht aufeinander zu und umschlingen sich ruckartig, nur um sofort voneinander abzulassen und sich auf die aus dem Nichts erscheinenden Stühle zu setzen.

Als der nächste Trommelwirbel zulegt und endlich die blitzenden Lichter angehen, während die beiden sich zu einem Körper vereinen und der Menschen Puls in exakt dem Takt schlägt, die der Bass zelebriert. Das entzückte Tuscheln der Menge wächst zu einem Raunen an, das Paar tauscht für eine stille Sekunde Blicke aus, als der Dünne dem Mädchen ein zartes Lächeln zuwirft und sie augenblicklich in eine warme Ohnmacht entgleitet.

An der Seitenlinie beginnt eine vorsichtige Konversation unter den Schaulustigen:

„Tanzen die?”
“Nein, Kind, die haben Tollwut.”
„Aber die tanzen doch! Was tanzen die denn da?“
„Das? Das ist der geh-bitte-ganz-schnell-niemals-weg…“
„Ist das jetzt modern?“
„Nein, deswegen machen die das ja. Das ist Futur 2.“
„Und jetzt?“
„Jetzt, Kindchen, jetzt wünscht du dir nichts sehnlicher, als einen Drink. Einen starken. Und mach schnell, da kommt der Dünne schon. Lächle recht fein, dann nimmt er als nächstes dich mit zum Tanz!“
„Und was ist wenn ich nicht will?“
„Sei nicht albern, Kind!“
Die Vorstellung ist genauso schnell vorbei, wie sie aufzogen ist.
Da kommt der Reporter auf den Dünnen zu, zittert eine Zigarette aus dem Etui und bietet sie ihm dem tanzenden Halbgott auf Novocain an.
„Herr Dünner, verzeihen Sie, eine Frage bitte! Der Tanz eben, das muss doch einstudiert gewesen sein! Wer war die unbekannte Schönheit an ihrer Seite? Möchten Sie ihren Fans noch etwas sagen?“

„Guter Mann, wie sie sicher wissen bin ich Aszendent Whiskey. Da passiert sowas schon mal.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.