Schlagwort: reise

  • Sabbatical

    Sabbatical

    Garbor steht vor dem Spiegel und rasiert sich. Die Uhr zeigt 23:12 an. Der Dünne kommt herein. „Ey, Garb, Auf dem Balkon ist irgendein Tier!“ „Dünner, es ist zu spät für Tiere. Was solln da sitzen? N Fuchs?“ „Na was weiss ich! Aber da sitzt halt was. Das ist doch nicht normal. Füchse können ja die […]

  • Auf dem Weg nach Tuxford

    Auf dem Weg nach Tuxford

    Garbor starrt auf die Innschrift an der seltsamen Tafel vor ihm und putzt seine Brille. „Was stehtn da, Garbi?“ „Auf Wasseratmung umgestellt unddazugesellt, Arm um Arm, Arm in deinem Schoss undbloß nicht atmen, nicht zu schnell, nicht zu grell undnicht das du denkst, das denken hilft.Hilft nämlich nicht. Was hilft, ist einen Schritt zu tun undnoch […]

  • Reisewarnung

    Reisewarnung

    “For what it’s worth: it’s never too late or, in my case, too early to be whoever you want to be. There’s no time limit, stop whenever you want. You can change or stay the same, there are no rules to this thing. We can make the best or the worst of it. I hope […]

  • Ein Reisebericht

    Ein Reisebericht

    Garbor betritt den rötlich schimmernden Raum durch einen ebenso albernen wie antiquierten Perlen-Vorhang und sieht den Dünnen, wie er auf der Lehne eines braunen Cordsofas hockt. Auf dem Sofa sitzen zwei jungen Frauen mit Topfhaarschnitt und zum Platzen aufgerissenenen Pupillen, die ihre Gin Tonics umklammern, als wäre es die Bibel, ein Fabergé-Ei oder schlimmeres. „(…) […]